Per Mausklick bequem vom Sofa aus ​1 Gramm 3mmc ​bestellen für rund 15 Euro. Welches amnächsten Tag pünktlich zum Abendessen verpackt in einem diskreten, weißen Briefumschlag im Briefkasten liegt. So einfach ist die Beschaffung und damit auch der Konsum von psychoaktivenSubstanzen heutzutage. Der Grund dafür ist das folgendes. Die graue Gesetzeslage rund um den Handel, Vertrieb und Erwerb von Research Chemicals.

In diesem Artikel erklären wir euch was es mit diesen Substanzen auf sich hat. Warum der Kauf vonihnen zurzeit nicht strafbar ist. Und wie andere europäische Länder mit dem Hype umgehen. Vorallem wie sie um die vor allemunter jungen Erwachsenen populären psychoaktiven Substanzen umgehen.

Was sind Research Chemicals?

Research Chemicals, im Volksmund auch Designerdrogen genannt, sind künstlich hergestellte,psychoaktive Substanzen. Diese gängigen, aber in vielen Ländern verbotenen Stoffen wie Ketamin, LSD oder Kokain. Von der Wirkung her sehr ähnlich oder nahezu identisch sind. Da sie jedoch leichtabweichen von der chemischen Zusammensetzung des ursprünglichen Stoffes. Ist es im Moment(noch) legal diese Stoffe käuflich zu erwerben.

Gesetzgebung in Deutschland: Keta ist nicht gleich keta

Wie in vielen Europäischen Ländern gilt auch in Deutschland. Die meisten populären psychoaktiven Substanzen fallen unter Anlage I oder II des Betäubungsmittelgesetzes. Ihr Vertrieb und Besitz istdamit verboten. Wie jedoch erklärt ist es möglich, fast identische Kopien der Drogen herzustellen. Was sie zu legalen Designerdrogen macht. Diese ‘Kopien’ sind so schnell, einfach. Zahlreichherzustellen dass nicht nur die deutsche Drogenpolitik of nicht hinterher kommt mit derGesetzgebung. Dadurch ist es im moment auch in Deutschland legal Research Chemicals zu kaufen.

Webanbieter schützen sich zudem auch durch Angaben auf der Verpackung der Stoffe die hinweisenauf Ungeeignetheit für menschlichen Verzehr. Auch für Kunden die den Kauf ihrer Designerdrogenlieber nicht auf ihrem Kontoauszug sehen wollen, haben die Anbieter eine Lösung. Bei vielen Webshops ist es auch möglich per Nachnahme zu bezahlen. Also ganz anonym das Geld direkt beiErhalt des Paketes an den Lieferanten zu übergeben.

Beispiel Niederlande

In den Niederlanden, wo die Gesetzeslage rund um psychoaktive Substanzen noch etwas wenigerstrikt ist. Werden beispielsweise neben ​analogem SKetamin​ auch die in Deutschland illegalen Stoffe 3MMC und 6APB verkauft in zahlreichen ​online Webshops​. Bestellt werden können kleine sowieauch große Mengen und bezahlen kann man einfach mit in den Niederlanden gängigen. Das sind online-basierten Methoden wie iDeal oder Tikkie.